Menu

Ju-Jutsu

Ju-Jutsu (jap. 柔術, übersetzt „sanfte Kunst“) basiert hauptsächlich auf Selbstverteidigungstechniken

Karate

Karate (jap. 空手, übersetzt „leere Hand“) ist eine Kampfkunst, deren Geschichte sich sicher bis ins Okinawa des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen lässt

Judo

Judo (jap. 柔道, übersetzt "sanfter/flexibler Weg") ist eine japanische Kampfsportart, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ ist.

Aerobic

ist ein dynamisches Fitnesstraining in der Gruppe mit rhythmischen Bewegungen zu motivierender Musik.

BUDOKAN HERZBERG/E. e.V

Die Vereinsgründung erfolgte 1990 durch die Sportfreunde Ronald Schmidt, Thomas Weigel, Michael Purma und Bernd Brabant vorerst als reiner Shotokan-Karate-Verein. Alle Gründungsmitglieder waren Judoka. Der Budokan Herzberg/E.e.V. ging quasi als Nachfolger der 1963 gegründeten Judo-Sektion der SG Dynamo Herzberg hervor, welche mit der politischen Wende 1990 in dieser Form nicht mehr existierte. Im März 1991 erfolgte die Eintragung als gemeinnütziger Verein beim Amtsgericht Bad Liebenwerda mit damals 14 Mitgliedern. Ab 1991 wuchs dann die Mitgliederzahl rasant an. Ab 1994 kamen nacheinander die Sektionen Judo, Aerobic, Kickboxen und Ju-Jutsu hinzu. (Kickboxen ruht seit 2011) Bei der Sektion Judo handelte es sich um die Übernahme der Judo-Sektion des PSV Herzberg am 01.01.1994.

Die höchste Mitgliederzahl war im Jahre 1995 mit fast 400 aktiven Mitgliedern an den Trainingsorten Herzberg, Beilrode, Schlieben, Schönewalde und Falkenberg. Die Karateka bildeten den in der 1990er und den frühen 2000er Jahren den Hauptteil der Mitglieder und waren auf Landes- und Bundesebene bei Wettkämpfen erfolgreich. Seit einigen Jahren hat sich unsere Mitgliederzahl bei ca. 100 (davon 50% weibliche Mitglieder) stabilisiert. Unser Haupttrainingsort befindet sich in Herzberg in der neuen Sporthalle am Kaxdorfer Weg. Judo wird derzeit ausschließlich in Schlieben trainiert. Unser erster Vorsitzender nach der Gründung war der Sportfreund Rolf Peter. Später übernahm dann diese Funktion Ronald Schmidt und danach Heiko Glatz. Derzeit wird der Verein durch Petjana Bruch geführt.

Seit vielen Jahren sind Veranstaltungen wie ein Kampfsportlehrgang im Herbst, ein Volleyball-Turnier vor Ostern und vor Weihnachten sowie ein Sommerfest mit Wassertraining fester Bestandteil in der Tradition unseres Vereins. Mit dem Uebigauer Sportbund e.V. besteht seit der Vereinsgründung eine enge Freundschaft. Das Logo unseres Vereins wurde bereits bei der Eintragung als gemeinnütziger Verein im Jahre 1991 eingeführt. Es wurde dann schrittweise in den 1990er Jahren durch ein anderes Logo ersetzt und ab 2013 neu modifiziert wieder eingeführt. Das ursprüngliche Logo wurde durch Ronald Schmidt, das modifizierte Logo wurde durch Nancy Reichenbach erstellt.

Trainingstage

Dienstag in Herzberg
16:30 Uhr - 19:30 Uhr
Donnerstag in Herzberg
18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Freitag in Uebigau
nach Absprache
Sonntag in Schlieben
13:30 Uhr - 15:30 Uhr

Videoempfehlung Unserer Trainer

Beiträge und Kosten (seit 2014)

30 €
einmalig

  • Einzahlung der Aufnahmegebühr vor Abgabe des Aufnahmeantrages

90 €
Jahresbeitrag

  • für Mitglieder bis 14 Jahre
  • halbjährliche oder jährliche Zahlung per Bankeinzug
  • (im Aufnahmejahr anteilmäßiger Beitrag)
  • mit Entrichtung eines Mitgliedsbeitrages ist das Training in allen 4 Sektionen möglich

120 €
Jahresbeitrag

  • für Mitglieder ab 15 Jahre
  • halbjährliche oder jährliche Zahlung per Bankeinzug
  • (im Aufnahmejahr anteilmäßiger Beitrag)
  • mit Entrichtung eines Mitgliedsbeitrages ist das Training in allen 4 Sektionen möglich

1 €
Monatsbeitrag

  • für passive Mitglieder